Wissen kostenlos weitergeben?

Geschrieben von Stefan Dudas am in Live-Marketing, Positionierung, Web-Marketing

Ich habe immer wieder spannende Diskussionen über dieses Thema: Wie viel Wissen soll ein Trainer schon vorab – ohne dass der “Kunde” Geld bezahlt hat – weitergeben.

Meiner Erfahrung nach gehört es heute zu einem wichtigen Marketingbereich, den Interessierten viele Informationen, viel Wissen und konkrete Hilfe anzubieten. Nur so kann man sich heute noch für einen Trainer, ein Seminar oder Lehrgang entscheiden. Nur ein Prospekt und eine Preisliste genügt schon lange nicht mehr.

Ein Beispiel aus meiner Trainer-Tätigkeit: In meinem Podcast kann man mich hören. Im Videopodcast (oder anderen Movies) sehen. In meinem Newsletter oder kostenlosen eBooks hat man etwas zu lesen. So spreche ich also fast alle Sinne an (ok, anfassen ist noch nicht möglich :-). Aber so entsteht über einen längeren Zeitraum ein Vertrauensaufbau. Und der eine oder andere Interessierte wird zum Kunden.

Geht man aber nur mit dem Fokus auf Verkauf auf die “Zielgruppe” los, wird man heute kaum Erfolg haben. Zu gross ist das Angebot im Internet – und vor allem: Man kann heute jeden Trainer sofort mit anderen Trainern vergleichen. Internet-Auftritt? Blog? Was bekomm ich kostenlos? Gefällt mir die Art?

Also – wie steht Ihre Internetpräsenz im Vergleich zu anderen Trainern? Versetzen Sie sich mal in die Position Ihrer Kunden!

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen – und vor allem konkrete Umsetzungshilfen wollen: Dann am 29. Mai nach Zürich kommen! :-)

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren